So messen Sie richtig: Mäntel, Jacken und Overalls von HURTTA

Für Hurtta gehört ein eigenes Maßsystem selbstverständlich zum Service. Die Hurtta Produktentwickler vermessen jedes Jahr mehrere hundert Hunde, um die Passform der Bekleidung zu verbessern. Die Zahl der Hunderassen wächst ständig, und das Maßsystem muss dem Rechnung tragen. Aus diesem Grund entwickeln wir jedes Jahr neue Produkte und Größen.
Wenn Sie Ihren Hund vermessen, finden Sie in der breiten Hurtta Größenskala schneller die richtige Größe.

1. Messen Sie die Länge des Rückens vom Widerrist bis zur Schwanzwurzel, während sich der Hund stehend in der Ausgangsposition befindet (nicht vom Hals). Vermessen Sie den Rücken besonders sorgfältig, da die Maße je nach Haltung des Hundes um einige Zentimeter abweichen können.

2. Messen Sie den Halsumfang des Hundes an der breitesten Stelle, d.h. am Halsansatz. Der Halsausschnitt eines Overalls kann um einige Zentimeter größer sein als der Halsumfang, da er an kleinere Größen angepasst werden kann.

3. Messen Sie den Brustumfang an der breitesten Stelle hinter den Vorderbeinen. Damit der Hund in dem Overall eine ausreichende Bewegungsfreiheit hat, sollten Sie bei kleinen Größen min. 5 cm und bei großen Größen min. 10-20 cm zum Brustumfang hinzugeben. Hunde mit langem, buschigem Fell benötigen einen größeren Brustumfang als Hunde mit kurzem Haar.

4. Messen Sie die Taille an der schmalsten Stelle des Hinterleibs vor den Hinterbeinen. (Bei Rüden immer vor den Genitalien.) Wie beim Brustumfang kann auch der Taillenumfang um einige Zentimeter größer sein als der eigentliche Taillenumfang des Hundes. Die Taille der Hurtta Outdoor-Overalls kann durch ein elastisches Band auf jede Größe eingestellt werden. Dies ist besonders wichtig bei Rüden und Rassen mit einer schmalen Taille.

5. Messen Sie die Länge der Vorderbeine von der Unterbrust entlang der Innenseite des Beins bis zum Fußwurzelknochen. Die Vorderbeine des Overalls sollten kürzer sein, als die Innenseite des Beins Ihres Hundes. An der längsten Stelle sollten die Vorderbeine des Overalls höchstens bis zum Fußgelenk des Hundes reichen, so dass er auch im Overall sicher rennen und spielen kann. Idealerweise reicht das Vorderbein bis zum Unterarm des Hundes.

6. Messen Sie die Länge des Hinterbeins an der Innenseite bis zum Sprunggelenk. Idealerweise reicht das Hinterbein bis zum Sprunggelenk des Hundes.

Bitte beachten Sie auch unbedingt die Größen- und Rassenübersicht! Denn im Gegensatz zu anderen Hundemänteln ist bei den Hurrta Mänteln und Overalls die benötigte Rückenlänge (=Mantelgröße) der Abstand zwischen den Schulterblättern (Widerrist) bis zum Schwanzansatz und nicht der Abstand zwischen Hals/Halsband bis zum Beginn der Rute!